Tags

Gö1 Spender Walter Walle zu Besuch beim FMH

Auf der Wasserkuppe trafen Sie aufeinander. Der Spender der „Gö1 WOLF“ Walter Walle aus Bloemfontein und FMH Vice Hellmut Hirth. Es war eine sehr herzliche Begrüßung wie unter alten Freunden, die im Foyer des dt. Segelflugmuseum sich trafen. Unter Führung von Theo Rack ging es mit Sieger Maier und Martin Konermann dann durch das Museum. Ein gemeinsames Mittagessen und ein Rundgang über die kalte und stürmische Wasserkuppe waren nun das Pflichtprogramm. Mit Brigitte, Thilo und Familie Holighaus rundete ein gemeinsamer Kaffee den Kurzbesuch ab. Mit dem Auto ging es zurück ins Ländle um am Sontag die Wiege des süddeutschen Segelfluges zu besuchen. So ging es am Sonntagmorgen auf die Hahnweide wo gerade die Slingsby T21 von Martin Konermann und Wolfgang Kitzler gewogen wurde. Natürlich halfen Walter Walle und Hellmut Hirth da gerne mit. Der Weg auf die Teck, mit einem Abstecher zu Schempp Hirth, folgte nun. Andächtig stand Walter am Gedenkstein von Wolf Hirth und seinen Kameraden von der Teck. Er kannte sich schon bestens aus, hatte er doch aufmerksam das Buch von Karl Buck „Luftfahrt an der Teck“ gelesen. So wusste er auch gleich, wo der Aufzug die Flugzeuge herauf befördert hat. Nur die Siegelshütte suchte er vergebens. Die verbarg sich gut getarnt hinder Bäumen und Gebüsch. Zum Abschluss ging es dann noch zu Fuß zur Burg Teck hinauf, was mit einem kühlen Bier und einer phantastischen Sicht belohnt wurde. Walter Walle war nach diesen zwei Tagen glücklich, den Wolf an die Teck zurück geschickt zu haben und freut sich schon auf den nächsten Besuch. Dann hoffentlich mit einer Gö1 WOLF über der Teck.

Beitrag: Hellmut Hirth

koni

martin konermann

Noch keine Kommentar / No Comments

Schreibe einen Kommentar / Post a Comment
X