Schlagwörter

Gö4 III D-8504 (Bj. 1953) — die Geschichte

Baufortschritt0

Die D-8504 wurde von der Fliegergruppe Bretten im Jahre 1951-53 gebaut. Die Bauzeit betrug ungefähr 2 Jahre und nahezu 3000 Baustunden wurden dafür aufgewendet. Gebaut wurde sie unter der Leitung des Werkstattleiters Fritz Horn, damals Mitglied der AKAFLIEG Karlsruhe. Die Gö4 wurde zum Grundstock beim Aufbau der Fliegergruppe Bretten. Getauft wurde die Maschine von Hanna Reitsch auf den Namen „Heiner Petri“. Der erste Start fand auf dem Klippeneck statt. Sie war bis 1969 in Betrieb und absolvierte bis dahin ca.4900 Starts und 725 Flugstunden. Sie überstand die lange Zeit bis ins neue Jahrtausend in der Flugzeugsammlung von Fritz Ulmer. Durch Brandstiftung verlor sie leider ihre Flügel. Wir möchten sie gerne wieder flugfähig aufbauen und suchen daher Flügel und Seitenleitwerk. Querruder haben wir mittlerweile auftreiben können.



Halter / Besitzer

Martin Konermann (Fliegendes Museum Hahnweide e.V.)

Technische Daten

  • Spannweite: 14,8 m
  • Länge: 6,24 m
  • Flügelfläche: 19 m²
  • Flügelstreckung: 11,5
  • Rüstgewicht: 200 kg
  • Fluggewicht: 410 kg
  • Flächenbelastung: 18,4 kg/m²
  • Flügelstreckung: 11,5
  • Beste Gleitzahl: 20 bei 70 km/h
  • Geringste Sinkgeschwindigkeit: 0,9 m/s bei 60 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

Noch keine Kommentar / No Comments

Schreibe einen Kommentar / Post a Comment
X