Tags

Beinahe gut…

Ab und zu läuft es nicht gerade rund. Seit dem letzten Eintrag ist so einiges passiert:

Zunächst hat unser Wolf ein neues Funkgerät bekommen, weil es die EASA so will. Aus Platzgründen haben wir uns für ein TRIG 91 entschieden. Das hat den Vorteil. dass Bedienteil und Leistungsteil getrennt sind. Jetzt sind aber schon alle Vorteile aufgezählt. Üblicher weise haben wir an Funkgeräten eine BNC Ausgangsbuchse für die Antenne. Die Schotten machen da ihr eigenes Ding und verwenden eine BNC Buchse mit Schraubgewinde. 🙁 Dann kann man nicht wie beim KRT2 die Mikrofoneingangsempfindlichkeit per Menü einstellen, sondern kann sich einen Anpassverstärker basteln. SUUPER 🙁 . Letztendlich läuft es jetzt nach großem Aufwand und am 5.4.2018 ab 14 Uhr kann der Wolf jahresnachgeprüft werden.

Beim Kombihänger paßt der Wolf nicht rein. Irgendwie macht der sich breiter als das Baby. So muß der Kombihänger jetzt um 30cm Breite getunt werden. Die Achse ist schon da und die Rohre bereits bestellt. ( hoffentlich ) Denn Anfang September ist auf der Wasserkuppe ein Treffen, wo sich die Veranstalter wünschen, mal den Wolf zu sehen. Wenn wir einen Sponsor für einen F-Schlepp finden, wäre das auch eine sportliche Herausforderung.

Wie in einem Beitrag vor ein paar Wochen zu lesen ist, war unsere SHK dieses Jahr schon unterwegs. Doch leider ist sie vor 2 Wochen bei einer Außenlandung vor der Teck zu Schaden gekommen. Das Hauptfahrwerk und ein paar Spanten waren von der Situation etwas überlastet und haben dann geknickt den Dienst eingestellt. Jetzt ist sie in der Werkstatt und hofft auf baldige Genesung. Der Schaden an den Spanten ist überschaubar, aber das Röhrleswerk hat merkwürdige Formen angenommen. Wenn da zufällig einer etwas zuhause im Keller rumliegen hat. Wir sind da dankbare Abnehmer.

Und wie immer freuen wir uns auf unsere Werkstatttage. Denn wenn alles fertig wäre, wüßten wir nicht was wir tun sollten. Nochmal den Termin zur Jahresnachprüfung der Flugzeuge Wolf, Baby 3 und Kranich am 4.5.2018 ab 13 Uhr auf der Hahnweide. Eine Stunde vor Ankunft von Andreas.

 

Nun die Bilder :

 
 
 
 
 
 
 

Tags:
Herbert

Herbert Kersten

Noch keine Kommentar / No Comments

Schreibe einen Kommentar / Post a Comment
X